IBT Deutschland GmbH

HQ-Desinfektion
zur Vorbehandlung
von Untergründen

sanosil S010 ist ein gebrauchsfertiges Schimmelbekämpfungsmittel mit hervorragender Wirksamkeit gegen Schimmelpilze bei gleichzeitig einfacher Handhabung. Es baut sich praktisch zu 100% zu Wasser und Sauerstoff ab. Die auf der Oberfläche zurückbleibenden Produktbestandteile wirken dem Wiederbewuchs mit Schimmel entgegen. Sanosil S010 setzt keine übel riechende Dämpfe frei und ist weder karzinogen (krebsfördernd), noch mutagen (genverändernd).

sanosil S010 - Wirksamkeit Neben Pilze/Schimmelsporen ist Sanosil S010 sehr gut wirksam gegen Bakterien (inkl. Sporenbildner) Viren, Hefen, sowie Protozoen und Algen. Die überzeugende Wirksamkeit der Sanosil Desinfektionsmittel ist anerkannt (DGHM gelistet) und bis heute in über 270 Untersuchungen (durchgeführt von international anerkannten Labors und Universitäten) gegen verschiedenste Erreger getestet und bewiesen worden.

sanosil S010 - Wirkstoff Als Aktivstoff wird das umweltfreundliche Wasserstoffperoxid verwendet, welches in einem speziellen Verfahren stabilisiert und durch die Zugabe von Silber in der Wirkung gegen Mikroorganismen verbessert wurde. Dadurch wird eine um ein Mehrfaches stärkere biozide Wirkung gegenüber normalem Wasserstoffperoxid erreicht.



 

  • lückenlose Schimmelbekämpfung
  • verhindert erneute Verkeimung
  • wirksamer Langzeiteffekt
  • nicht toxisch, nicht karzinogen
  • umweltfreundlich
  • mit sichtbarem Sanosil-Effekt (schäumt oder schäumt nicht)
  • ohne Chlor, daher keine Geruchsbildung
  • keine schädlichen Auswirkungen auf die Raumluft

 

 

ADVANCED TECHNOLOGY

Chlorfrei
gegen Schimmel


Die Sanosil-Effekte

1 | Wirkungsweise

Die Wirkung beruht auf den beiden Bestandteilen Wasserstoffperoxid und Silber. Der abgespaltene elementare Sauerstoff greift bei direktem Kontakt den Schimmelpilz an und wirkt damit desinfizierend. Die Silberionen wirken oligodynamisch, töten Bakterien und Pilze ab und verhindern kurzfristig den Wiederbefall. Durch mehrmalige Wiederholung der Anwendung wird diese Wirkung verstärkt.

Es entstehen keine toxischen Gase und Gerüche, die an die Umgebungsluft abgegeben werden.

 


Die Sanosil-Effekte

2 | Anwendung

Das Mittel auf die befallene Stelle aufsprühen und mindestens 1 Stunde einwirken lassen.

Danach die Stelle mit einem Schwamm oder Tuch abwischen bzw. abreiben, so dass die abgestorbenen Schimmelpilzreste entfernt werden.

">Solange wiederholen, bis sich beim Einsprühen an der Stelle keine Bläschen (Sauerstoff) mehr bilden.

Je nach Schimmelbefall und Wiederholung der Anwendung variiert der Verbrauch. Im Allgemeinen rechnet man mit ca. 0,1-0,3 Liter/m².

 


Die Sanosil-Effekte

3 | Einsatzbereiche

Das Mittel kann auf fast allen wasserfesten Oberflächen im Haushalt angewendet werden. Wasserstoffperoxid ist ein Bleichmittel. Bitte testen Sie das Produkt vorher an unauffälliger Stelle. In der Regel ist die Bleichwirkung jedoch nicht so hoch wie bei herkömmlichem Chlor. Zudem hat das Produkt durch den Silber-Zusatz eine viel höhere Wirkung, so dass der Wasserstoffperoxid-Gehalt auf unter 8% reduziert werden konnte. Trotzdem ist das Produkt gegen eine Vielzahl von Schimmelpilzen sehr gut wirksam.

Bitte beachten Sie, dass bei Schimmelbefall immer auch die Ursache ermittelt und beseitigt werden muss. Kleine Schimmelschäden (bis ca. 0.5 m² befallene Fläche) können mit IBT Sanosil S010 problemlos selber behoben werden. Bei größerem Schimmelbefall empfiehlt es sich, bei der Sanierung professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 


Die Sanosil-Effekte

4 | Der sichtbare IBT Sanosil Effekt

Wenn IBT Sanosil S010 auf die betroffene Stelle aufgetragen oder aufgesprüht wird, zeigt es schon nach kurzer Zeit eine Reaktion: Das im IBT Sanosil S010 enthaltene Wasserstoffperoxid zersetzt sich zu Wasser und Sauerstoff, dabei entstehen viele kleine Luftbläschen. Dadurch wird der Schimmelpilz abgetötet. Sollten sich an der Stelle keine Luftbläschen bilden, da z.B. an dieser Stelle bereits wiederholt das Mittel aufgetragen wurde, ist das ein Hinweis, dass der Befall an der Oberfläche nicht mehr aktiv ist.

Es kann jedoch sein, dass der Schimmelpilz unter der Oberfläche sitzt. Dann wird er nach einer gewissen Zeit wieder an die Oberfläche kommen. Daher empfiehlt es sich, die Stelle zu beobachten und in Abständen von 1-3 Monaten wieder einzusprühen. Falls der Schimmel immer wieder kommt, ist eine genaue Analyse unabdingbar. Bitte beachten Sie, dass der "schäumende" Effekt nur einen Hinweis gibt, ob es sich um einen aktiven Schimmelbefall handelt oder nicht. Eine exakte Bestimmung ist nur durch eine mikrobiologische Untersuchung und einen Fachmann vor Ort möglich.

 


Bleiben Sie up-to-date:

Profitieren Sie von unserem Newsletter mit Wissen und neuesten Entwicklungen

Jetzt anmelden!



IBT-Themen-Center

Startseite

Raumfahrt-
Technologie

unser
Unternehmen

Referenzen
Beispiele

Fachbetriebe
in Ihrer Nähe

Fachhandels-
Partner

SERVICES
DOWNLOADS

Presse
Beiträge

Ratgeber
Links



außen:
Funktions-
beschichtung

Innen:
Funktions-
beschichtung

Entfeuchtungs-
putz

Leichtzement
Schnell-Estrich

Schimmel-
Entferner

Tiefengrund



Kontakt

Post

Partner

§