Produkt

apollo A100

Funktionsbeschichtung für Außen

HQ-Funktionsbeschichtung für Außen

apollo A100 sorgt für dauerhaften Schutz der Fassade vor Feuchtigkeit und allen Umwelt- und Witterungseinflüssen. Bewirkt Resistenz gegen Algen-, Pilz- und Moosbefall. Fördert und optimiert die Leistung vorhandener Wärmedämmverbundsysteme.

Membran-Isolierung für Außen

  • Diffusionsoffen
  • Wasserabweisend und regendicht
  • Schmutzabweisend
  • Farbbeständig
  • 147% rissüberbrückend
  • Schwer entflammbar
  • Extrem UV- und witterungsbeständig
  • Exzellentes haftvermögen
  • Hervorragende Deckung
  • Kreidungsgrad 0
  • Lösemittelfrei
  • Beugt der Entstehung von Algen vor

Informationen

Produktinformationen apollo A100

Vorteile

Gegen die 4 Hauptursachen der Fassaden-Zerstörung gibt es eine Lösung!

UV-Licht

Die zerstörende Kraft des Lichts
Kurzwelliges Sonnenlicht – die sogenannte UV-Strahlung – zerstört in kurzer Zeit gängige Harze, welche handelsüblichen Wandfarben beigemengt werden, um deren Elastizität zu gewährleisten. Nach bereits fünf Jahren verspröden diese unter dem Einfluss der UV-Strahlung. Feine Mikrorisse entstehen, durch die Wasser und schädigende Chemikalien ins Mauerwerk eindringen können.

Die Fassade als kostenlose Klimaanlage
Bei apollo A100 wurde in Labortests ein hoher Reflexionsgrad ermittelt. Ein Großteil des auf die beschichtete Fassade auftreffenden Sonnenlichts wird reflektiert. Deshalb heizen sich die Außenwände von Gebäuden – und dem entsprechend deren Innenräume – spürbar weniger auf. Mit apollo A100 steckt zukünftig – sehr platz- und energiesparend – eine Klimaanlage zum Nulltarif in der Fassade…

Erosion

Wind und Wasser im Wechselspiel
Wind, Wasser und Umweltgifte starten Tag für Tag ihren Großangriff auf Gebäudeflächen. Ein Prozess, der sich leider nicht allein an alten Bauwerken, wie Kirchen und Schlössern offenbart. Sobald die Schutzfunktion der Farbe „aufgelöst“ ist, wird der Putz angegriffen und Feuchtigkeit dringt ein. Weil sie überaus widerstandsfähig sind, eignen sich Keramikbeschichtungen
am besten gegen Verfall der Bausubstanz. Außerdem haften Schmutz- und Rauchpartikel weit weniger stark auf den Oberflächen. Statt eines teuren neuen Anstrichs reicht meist einfaches Absprühen mit Wasser oder der Einsatz eines Dampfstrahlgerätes.

Temperaturschwankungen

Im Spannungsfeld von Hitze und Kälte
Fassaden müssen – besonders im Frühjahr und Herbst – oft drastische Schwankungen zwischen Tages- und Nachttemperaturen aushalten. Das Problem liegt dabei oft darin, dass sich die verschiedenen Baumaterialien im Mauerwerk bei Temperaturänderungen unterschiedlich ausdehnen und wieder zusammenziehen. Bei herkömmlichen Fassadenfarben führt dies bereits nach kurzer Zeit zu Rissen in der Oberfläche, welche die Schutzfunktion der Farbe erheblich einschränken. apollo A100 hält. Unsere Keramikbeschichtung basiert auf einem Acrylat, das mit einer ausgezeichneten Dehnfähigkeit die  Fähigkeit besitzt, bereits vorhandene Risse zu überbrücken.

Feuchtigkeit

Grundlegendes über den "Einfluss" von Feuchtigkeit
Jede Fassade nimmt Feuchtigkeit aus der Umgebung auf. Im Herbst und Frühjahr ist dies besonders deutlich sichtbar. Ein warmer Winter und ein nasser Sommer bringen viel Wasser in die Fassade ein. Im Winter sprengt das sich in der Fassade befindende und gefrorene Wasser den Putz, Risse entstehen. Das lässt Gebäude nicht nur unansehnlich wirken, sondern kann zur Ursache einer Reihe von Folgeschäden werden. Algen, Moose und andere Fäulnisspuren fördern einen weiteren Feuchteeintritt, wodurch der Putz letztlich dauerhaft Schaden nimmt. Bei normalen diffusionsoffenen Farben trocknet nur die oberste Schicht. Lediglich lange Perioden der Sonneneinstrahlung vermögen die gesamte Bausubstanz zu trocknen. Doch auf der Schattenseite werden Fassaden selten oder nie völlig trocken. Die natürliche Dämmwirkung des Baukörpers geht dann drastisch zurück. Bereits 4 % Baufeuchte reduzieren die natürliche Dämmwirkung eines Mauerwerks um 50 %. Deshalb ist die Entfeuchtung ein wichtiger Baustein zur Verbesserung der Energiebilanz eines Gebäudes. apollo A100 ist diffusionsoffen und sorgt für einen permanenten Feuchtigkeitstransport nach außen (Kapillarsog). Darum werden Probleme durch Algen- und Schimmelbefall stark reduziert. Durch die Membranwirkung wird kein Wasser von außen hereingelassen, während  weiterhin Feuchtigkeit von innen nach außen diffundiert.